Nachtmusik von Mozart im Jumpstyle. Für die Gruppe "Jumping Wings" bedeutete es den Einzug in das Finale bei den Deutschen Meisterschaft im Jumpstyle.

Bei uns unterrichtet aktuell Anja diesen Tanzstil. Bei Interesse bitte in unsere Liste eintragen lass!

Jumpstyle / Jumpstyle-Club

Der Jumpstyle ist neben dem Rock'n'Roll einer der anstrengendsten Tanzstile überhaupt. Vertanzt wird meistens Housemusic, allerdings in der härteren Variante auf recht hohe Geschwindigkeiten bis 160 Schläge pro Minute.

In unserer Tanzschule gab es Anfänger- und Fortschrittskurse und einen Jumpstyle-Club aus dem auch schon mehrfach eine Formation und tolle Tanzshows entstanden sind. Bei Auftritten reissen die "Jumper" immer alle mit, unvergessen die Choreografie "Elise" mit Beethovens Komposition und der kleinen... [mehr lesen]

Jumpstyle kommt wieder!

Ab September 2018 mit Anja!

weitere Informationen in Kürze!


Was ist Jumpstyle?

Getanzt wird einzeln oder in Gruppen, indem die Beine im Rhythmus während des Springens nach vorne und hinten geworfen bzw. gekickt werden. Drehungen sind oft auch dabei. Meist wird mit mehreren Personen getanzt, wobei die Tänzer entweder im sogenannten „Duo-Jump“ nebeneinander gleiche Schritte ausführen oder sich im „Duo-Kick“ gegenüber stehen und beim „Jumpen“ synchron mit den Füßen aneinander anstoßen können.

Das Berühren der anderen Tänzer durch unachtsame Tanzschritte ist mit Ausnahme des „Duo-Kicks“ jedoch verpönt. Der Duo- oder Group-Jump (synchrones, choreografiertes Tanzen in einer größeren Gruppe) stellt hierbei die schwierigste Tanzart dar. Ebenso kann aber auch in einer Gruppe „Freestyle“ getanzt werden, wobei keine Choreografie oder Schrittfolge vorgegeben sind.